Whisky

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Whisky


Sie finden hier eine kleine selektierte Auswahl an Whisky`s auf "Erlesenundfein". Ein Augenmerk haben wir auf schottischen Whiskys gelegt, weil er überwiegend sehr beliebt bei unseren Kunden ist. Praban na Linne ist gälisch, und ist eine keltische Sprache die in Schottland gerade mal von rund 70.000 Einwohner gesprochen wird. Praban na Linne bedeute so viel wie "Whiskyhaus an der Meerenge von Sleat" . Die schottische Brennerei befindet sich an der südlichen Küste, Sound of Sleat in Eilean Iarmain Isleornsay. Aus diesem Grund bieten wir verschiedene schottische Whisky Sorten an, unter anderem Poit DhubhMacnaMara sowie eine kleine Geschenkbox zum ausprobieren der verschiedenen Sorten. Jetzt bestellen, und in wenigen Tagen zu ihnen nach Hause geliefert bekommen und genießen. Whisky ist eine Spirituose meist in Irland und in der USA hergestellt wird. Die Vereinigten Staaten haben eine abweichenden Schreibweise. Hier wird es Whiskey geschrieben. Viele kennen nur die Bezeichnung Whisky, doch wussten Sie dass es auch gebranntes Bier genannt wird. Dies ist leicht zu erklären. Die Herstellung zwischen Whisky und Bier ähnelt sich sehr, ausser dass Whisky keinen Hopfen enthält und mehrfach destilliert wird. Die Erfindung des Destillierens reicht weit über 5000 Jahre zurück und fand ihren Ursprung im Raum Asien weshalb das Wort Alkohol vom Arabischen Alkuhl abgeleitet wird. Ein Irländer Namens St. Patrick, genießt es auf viele Irish Whisky Flaschen zu stehen. Der Legende nach hat er sich die Kunst des Destillierens in Frankreich angeeignet und das Wissen mit nach Irland gebracht. Wie hoch jedoch der Wahrheitsgehalt ist, dass er sich die Fähigkeit von Arabern angeeignet hat, ist nicht vollständig überliefert. Ab dem 4. Jahrhundert wanderte das Wissen vom Alkohol brennen von Kloster zu Kloster, bis es Mönche nach Northumbria brachten welsches das heutige Schottland ist. In Schottland wird bewiesenermaßen schon seit 1494 Whisky gebrannt. Durch eine Destillation aus Getreidemaische deren Abweichung der Getreidesorten, die den geschmacklichen Unterschied ausmacht, wie Tag und Nacht. Einen großen Einfluss auf die Geschmacksrichtung des Whiskys hat auch das verwendete Fass. Es gibt verschiedene Fasstypen sowie der Rauchanteil im Malz und deren Lagerung, die die Facettenvielfalt ausmacht. Lagerungen von 3-30 Jahre entscheiden zwischen jungem und altem Whisky. Je älter, um so exotischer, stärker und hochwertiger ist das Resultat. Genau deswegen gibt es heute eine Vielzahl unterschiedlicher Whiskysorten. Sogar in Deutschland wird die Kunst des Whisky brennens praktiziert und ausgeübt. Auch wenn es noch keine große Fangemeinde gibt, verspricht sich der Papst des Whiskys "Jim Murry" von Deutschen und deren gebrannten Whiskyexemplaren viel, was neugierige Whiskykenner aufhorchen lässt. Mit besten Empfehlungen, ihr Erlesenundfein-Team. Der Onlineshop für hochwertige Lebensmittel und Spezialitäten aus aller Welt.